anderScore News

Girls´ Day 2018 - anderScore macht Dich zum IT Girl!

Ein Tag als Software-Entwicklerin am 26.04.2018

Goldschmiede @ anderScore

27.04.2018 um 17:30 Uhr - Strukturelle Architektur mit Dessert, open s

anderScore Kontakt

Frankenwerft 35
50667 Köln
Deutschland
E-mail:info@anderScore.com
Telefon:+49dieser span dient dazu, dass skype die telefonnummer nicht als solche erkennen kann 221 3558 3530
Fax:+49 221 3558 3531

Goldschmiede @ anderScore

Veröffentlichung: 23.04.2018
Autor: Hans Jörg Hessmann

27.04.2018 um 17:30 Uhr - Strukturelle Architektur mit Dessert, open source


In der Designphase sieht ein neues Softwareprodukt noch so schön aus: Da gibt es klar abgegrenzte Funktionsblöcke mit klar definierten Zuständigkeiten und sauberen Schnittstellen. Das fertige Produkt sieht in der Dokumentation meistens noch genauso aus, die Wirklichkeit ist aber häufig eine andere. Da gibt es Funktionalität, die in keine der definierten Blöcke passt. Oder es gibt Abhängigkeiten, die nicht beschrieben sind, weil einfach vorhandener Code genutzt wurde, ohne zu berücksichtigen welchen Rattenschwanz an Abhängigkeiten das nach sich zieht. Wie sehr sich die tatsächliche Architektur Richtung Wollknäuel bewegt hat, erkennt man daran, wie komplex es wird, einzelne Teile zu testen oder wie schwierig es ist, Funktionalität in wiederverwertbare Komponenten auszulagern. Die Testbibliothek ‚dessert‘ - das ist eine Abkürzung für ‚dependency assert‘ - soll helfen, Abweichungen von der definierten Architektur frühzeitig zu erkennen um dem Wollknäuel gegenzusteuern. 

Unser Kollege Hans Jörg Heßmann wird darüber berichten, wie er zu dem Thema „Strukturelle Architektur“ gekommen ist und was ihn dazu bewegt hat, eine eigene Bibliothek zur Abhängigkeitsprüfung (https://github.com/hajo70/dessert) zu implementieren. Des Weiteren möchte er auf typische Fehler eingehen, die die Wiederverwendung von Code verhindern oder die Testbarkeit erschweren und verschiedene Werkzeuge vorstellen, die dabei helfen, diese Probleme zu analysieren. Anhand konkreter Anwendungsbeispiele wird er zeigen, wie man frühzeitig Abweichungen von der Soll-Architektur erkennt oder was man tun kann, um ein bereits vorhandenes Wollknäuel zu durchdringen und zu entflechten.

Die Goldschmiede findet wie immer in den Räumen der Frankenwerft 35, 50667 Köln, statt. Für leibliches Wohl ist gesorgt. 

Wir freuen uns auf Euch!